Mattentwiete 2
20457 Hamburg
 
Postfach 11 02 03
20402 Hamburg
 
Telefon: (040) 37 89 09 - 0
Telefax: (040) 37 89 09 - 70
E-Mail: info@uvhh.de
http://www.uvhh.de

Planfeststellungsbeschluss erlassen – Hamburger Hafenwirtschaft erwartet schnellstmöglichen Baubeginn

Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses über die ergänzende Kohärenzmaßnahme "Billwerder Insel" ist die letzte Hürde für die so dringend benötigte Fahrrinnenanpassung der Unter- und Außenelbe genommen worden. Die Hafenwirtschaft geht davon aus, dass jetzt unverzüglich mit den Realisierungsmaßnahmen begonnen wird. Der vor Hamburg geplanten Begegnungsbox muss in der Bauablaufplanung oberste Priorität eingeräumt werden, sodass schnell erste Verbesserungen im Zu- und Ablauf zum Hamburger Hafen möglich sind. Dies ist ein ganz wichtiges und positives Signal an die internationalen Kunden des Hamburger Hafens.

Durch die unverhältnismäßig lange Planungs- und Genehmigungsdauer der Fahrrinnenanpassung, mit deren Planungen in 2001 – also vor 17 Jahren – begonnen worden ist, hat der Hamburger Hafen Marktanteile an Wettbewerber verloren. Unter weltwirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen beginnt nun ein langer Aufholprozess, verlorene Marktanteile für den Hafen zurückzugewinnen.

Gunther Bonz, Präsident des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg e.V.: „Unser aller Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vorhabensträger sowie allen, die jahrelang engagiert und unermüdlich an dem Projekt mitgewirkt haben. Bei aller Freude über den Ausbaubeginn darf aber nicht vergessen werden, dass dieses Projekt von den ersten Planungen bis zur endgültigen Realisierung mehr als 20 Jahre dauern wird. Solch lange Genehmigungsverfahren sind im schärfer werdenden internationalen Wettbewerb nicht vertretbar. Daher ist dringend eine grundlegende Reform der maßgeblichen europäischen Umweltnormen und des nationalen Planungsrechts notwendig.“

Hintergrundinformation:

Seit mehr als 60 Jahren nimmt der UVHH als Wirtschaftsverband die gemeinsamen wirtschafts- und hafenpolitischen Interessen der Mitglieder gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit wahr und vertritt in seiner zusätzlichen Funktion als Arbeitgeberverband die arbeitsrechtlichen, tarif- und sozialpolitischen Belange der tarifgebundenen Unternehmen. Im UVHH sind mehr als 100 Hamburger Hafenumschlagsunternehmen und Unternehmen, die hierzu vor- und nachgelagerte Tätigkeiten ausüben, zusammengeschlossen. 
Der Unternehmensverband ist Partner der Initiative „Zukunft Elbe“ und Mitglied der UmweltPartnerschaft Hamburg.

Pressemitteilung zum Download (193 kB)