Mattentwiete 2
20457 Hamburg
 
Postfach 11 02 03
20402 Hamburg
 
Telefon: (040) 37 89 09 - 0
Telefax: (040) 37 89 09 - 70
E-Mail: info@uvhh.de
http://www.uvhh.de

Hafenwirtschaft zieht positive Halbzeitbilanz des SPD-Senats

Die Halbzeitbilanz des SPD-geführten Senates wird von der Hamburger Hafenwirtschaft grundsätzlich positiv bewertet. Dies ist insbesondere durch folgende Entscheidungen begründet:

  • Es wurden die fehlenden Voraussetzungen für den Abschluss des Planfeststellungsverfahrens zur Fahrrinnenanpassung der Elbe geschaffen (positive Stellungnahme der EU-Kommission, Einvernehmenserklärung Niedersachsens).
  • Ebenso hat der neue Senat schnell die notwendigen Entscheidungen für ein neues Autobahnkreuz in Hamburg Süd getroffen, der den Anschlusspunkt für die A26 ist. Zudem wurde die Linienbestimmung für die Trasse der Hafenquerspange bestätigt.
  • Die HPA wird wieder eine Grundfinanzierung von ca. 100 Mio. € aus dem Hamburger Haushalt erhalten.
  • Der neue Hafenentwicklungsplan ist auf Basis eines vom neuen Senat initiierten Hafendialoges erarbeitet worden. In diesem Zusammenhang sind auch notwendige Korrekturen im Hinblick auf die Überplanung des Gebietes des mittleren Freihafens erfolgt.

Der Unternehmensverband Hafen Hamburg e.V. sieht die nächsten Jahre den größten Handlungsbedarf im Bereich der Verkehrsinfrastruktur und des Verkehrsmanagements. Neben den notwendigen Maßnahmen zur Instandhaltung der bestehenden Infrastruktur bedarf es, im Hinblick des bevorstehenden Ausbaus der A7 nördlich des Elbtunnels sowie umfangreicher geplanter Sanierungsmaßnahmen südlich des Elbtunnels, eines übergreifenden Verkehrs- und Störfallmanagements während der Baumaßnahmen. Darüber hinaus ist für den Hafen Hamburg eine schnelle Lösung der Baggergutunterbringung von elementarer Bedeutung.

Pressemitteilung zum Download (0 Bytes)